Abschlussarbeit und Kolloquium

Seiteninhalt

Beantragung BA & MA

Ausnahmeregelung während Corona

Die Möglichkeit des Vorziehens der Abschlussarbeit vor das Praktikum bei bis zu 16 offenen ECTS gibt es bis zum 31.10.2021

In den FAQs für Studierende während Corona finden Sie dazu folgendes:

In Bachelor-Studiengängen

  • müssen alle Module aus dem 1. bis 3. Fachsemester zwingend mindestens mit „ausreichend" bestanden sein.
  • werden Module, die zur Prüfung angemeldet wurden, aber aufgrund der Krisensituation nicht abgeschlossen werden konnten, besonders berücksichtigt.
  • Für Studierende, deren Fachpraktikum durch die aktuelle Situation beeinflusst wird, besteht ggf. die Option, die Bachelorarbeit zeitlich vorzuziehen.

Im WS 21/22 kann die Zulassung zur Bachelorarbeit ggf. auch erfolgen, wenn außer dem Fachpraktikum nicht mehr als bis zu 16 offene Leistungspunkte fehlen. Es dürfen jedoch keine Leistungspunkte der ersten drei Fachsemester lt. Curriculum der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung offen sein. Bitte wenden Sie sich an die/den Prüfungsausschussvorsitzenden und die/den Praktikumsbeauftragten, sollten Sie ein Vorziehen der Bachelorarbeit in Betracht ziehen wollen. Es erfolgt dann eine Einzelfallprüfung Ihres Anliegens.

Bitte beachten Sie, dass offene Module dann innerhalb eines Jahres nach Abgabe der Bachelorarbeit abgeschlossen werden müssen. Kann das Kolloquium nicht binnen Jahresfrist stattfinden, ist die Bachelorarbeit nicht bestanden, siehe § 25 Abs. 2 RStPO.

Thema der Abschlussarbeit ändern oder zurückgeben

Auch wenn Sie bereits zur Abschlussarbeit zugelassen sind, können Sie das Thema

  • geringfügig ändern. Reichen Sie beim Prüfungsausschuss und Ihrer Erstbetreuung einen Antrag auf Titeländerung der Abschlussarbeit [PDF] ein. Nach Genehmigung senden Sie den Antrag bitte an f5absch@htw-berlin.de. Sie erhalten nach der Bearbeitung eine Bestätigungsmail von der Fachbereichsverwaltung.
  • zurückgeben. Reichen Sie beim Prüfungsausschuss einen Antrag auf Themenrückgabe [PDF] ein. Für Bachelorarbeiten gilt eine Frist von vier Wochen, für Masterarbeiten eine Frist von sechs Wochen ab Beginn der Bearbeitungszeit. Es muss unverzüglich eine neue Erst- und Zweitbetreuung, sowie ein neues Thema festgelegt werden. Senden Sie auch diesen Antrag vollständig ausgefüllt an f5absch@htw-berlin.de
  • Ihre neue Zulassung erhalten Sie nach Bearbeitung von der Fachbereichsverwaltung

Bearbeitungszeit verlängern

  • Bei Krankheit verlängern sich die Fristen um die Zeit der Krankheit, wenn diese unverzüglich durch ein ärztliches Attest Krankheit, ggf. ein amtsärztliches Attest (> 28 Tage)
  • Einreichung Antrag auf Verlängerung durch Studierende bei Erstprüfer_innen und Prüfungsauschuss-Vorsitz zur Prüfung
  • Weiterleitung an f5absch@htw-berlin.de zur Bearbeitung
  • Sie erhalten dann eine Mail mit Ihrem neuen Abgabetermin von der Fachbereichsverwaltung
  • ACHTUNG! Bitte schauen Sie regelmäßig in die FAQ´s für Studierende um die aktuellen Entwicklungen und Vorgaben zu erfahren.

Abgabe Abschlussarbeit

  • Ihre Abschlussarbeit ist fristgerecht am Abgabetermin bis 23:59 Uhr per PDF als Mail einzureichen an fb5-verwaltung@htw-berlin.de oder an f5absch@htw-berlin.de. Bitte setzen Sie im besten Fall Ihre Betreuer*innen in Cc
  • Wichtige Dokumente, die für Ihre Prüfungsakte gebraucht werden sind folgende:
    •  unterschriebene Eidesstattliche Erklärung
    • Deckblatt (bitte keine persönlichen Daten darauf vermerken)
    • ggf. unterschriebenen Sperrvermerk
  • sollte die Datei für einen E-Mailanhang zu groß sein, können Sie Ihre Abschlussarbeit auch über WeTransfer einreichen, ebenfalls an eine der oben genannten Mailadressen
  • eine Bestätigung der fristgerechten Abgabe erhalten Sie per Mail von der Fachbereichsverwaltung

WICHTIG:

Die Änderung des Berliner Hochschulgesetzes zu Fehlversuchen bei Prüfungen gilt nicht bei unentschuldigter Säumnis eines festgelegten Prüfungstermins. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Sie Ihre Bachelor-/Masterarbeit nicht zum Stichtag einreichen oder nicht zum Abschlusskolloquium erscheinen. Zitat Berliner Senat: „Die Bewertung als „nicht bestanden“ beruht auf dem unentschuldigten Fernbleiben und kann nicht auf pandemiebedingte Einschränkungen im Studium zurückgeführt werden.“

 

 

Kolloquium

  • Bitte prüfen Sie als Studierende, ob alles Leistungen erbracht wurden im Vorfeld (Noteneintragungen etc.)
  • Vereinbaren Sie selbstständig mit Ihrer Erst- und Zweitbetreuung einen Kolloquiumstermin
    • das Kolloquium sollte beim Bachelor max. 2 Monate nach der Abgabe stattfinden
    • beim Master max. 3 Monate nach der Abgabe stattfinden
  • den Kolloquiumstermin (Datum, Uhrzeit, Ort) teilen Sie bitte mind. zwei Wochen vorher per Mail (f5absch@htw-berlin.de) der Fachbereichsverwaltung mit
  • Sind alle Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie eine Einladung zu Ihrem Kolloquim
  • Prüfungen (Kolloquien) für Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) können online abgenommen werden.
  • Soweit Abschlussprüfungen nicht online abgenommen werden können, werden geeignete Maßnahmen zum Gesundheitsschutz getroffen und ein Termin auf dem Campus vereinbart
  • Bei der Vereinbarung der Verteidigungstermine sind die Prüfer_innen flexibel. Hier sollten Sie das Gespräch suchen.

Zeugnis

Liebe/-r Studierende/-r,

sobald Ihre Akte vollständig ist, nach Ihrem Kolloquium, wird sie an das Prüfungsamt gesandt zur weiteren Bearbeitung und Erstellung des Zeugnisses. Zu Coronazeiten und der Masse an Absolventen kann das momentan 12-16 Wochen in Anspruch nehmen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Sollten Sie dennoch dringend ein Dokument benötigen zur Überbrückung, tun Sie bitte folgendes:

Sie erhalten direkt im Anschluss an das Abschlusskolloquium einen vorläufigen Nachweis für Ihr bestandenes Studium. Dieser kann Ihnen als Scan übersandt werden. Zusammen mit dem Notenausdruck aus dem LSF ist dieses Dokument für offizielle Zwecke gut nutzbar. Die Prüfungsverwaltung bemüht sich, Ihnen das Abschlusszeugnis schnellstmöglich auszustellen. Der Versand der Zeugnisse erfolgt per Einschreiben. Die Kosten trägt die HTW Berlin.

Rückmeldung während des Abschlusssemesters

Sie müssen sich nicht zurückmelden, wenn:

  • Sie bereits im laufenden Semester zur Abschlussarbeit zugelassen wurden und lediglich die Abgabe der Abschlussarbeit und das Kolloquium aussteht und die gesetzte Abgabefrist in den ersten vier Wochen des Folgesemesters liegt.
  • die Abgabe der Abschlussarbeit im laufenden Semester bereits erfolgt ist, und „nur“ noch deren Verteidigung im Rahmen einer Abschlussprüfung (Kolloquium) aussteht.

Ausnahmeregelung für das Wintersemester 2021/22:

Studierende, die bis 30.6.2021 zur Abschlussarbeit (Bachelor und Master) zugelassen worden sind, müssen sich nicht zurückmelden, auch wenn der Zeitpunkt der Abgabe 4 Wochen nach Semesterbeginn überschreitet. Sie können sich zurückmelden und würden dann regulär, nach Abschluss des Kolloquiums exmatrikuliert.

Bitte beachten Sie, dass die Exmatrikulation vor Abgabe der Abschlussarbeit Auswirkungen auf Ihren Studierendenstatus, Versicherungsfragen (insb. Wegfall der Unfallversicherung bei Betreten der HTW), Kindergeld, etc. haben kann.